PFUSCHT GLOCK & KIRCHMÖSER BAU GMBH AUF KOSTEN DER BAUHERREN?

PFUSCHT GLOCK & KIRCHMÖSER BAU GMBH AUF KOSTEN DER BAUHERREN?

Pfusch am Bau ist ein großes Problem in Europa. Es sind Entscheidungs-, Planungs- oder auch Ausführungsfehler, die allein in Deutschland jährlich über 4 Milliarden Euro verschwenden. Schäden und Streitfälle können im Vorfeld vermieden werden, jedoch müssen dazu die wichtigsten Regeln bei Planung, Vergabe, Ausführung und Prüfung unbedingt beachtet werden.

Der thüringische Diplomingenieur Sigurd Glock und Geschäftsführer seiner gleichnamigen Glock & Co Kirchmöser Bau GmbH aus Brandenburg an der Havel musste sich im vergangenen Oktober nach mehr als 15-jähriger erfolgreicher Bautätigkeit der Kritik seiner Auftraggeber stellen. Unterlagen, darunter der E-Mail-Verkehr zwischen Glock und den Bauherren offenbaren ein dubioses Treiben des Glock & Co Kirchmöser Bau GmbH-Chefs.

Kein Hausbau geht bei dem Brandenburger Unternehmen ohne Mängel, glaubt man den Erfahrungen von ehemaligen Bauherren des Unternehmens. „Fehler sind auf unserer Baustelle alltäglich gewesen, manche von ihnen aber geradezu stümperhaft, fast ruinös“, teilt ein Betroffener der Fraudanwalt-Redaktion schriftlich mit. Mitarbeiter von Sigurd Glock hatten Betonwände gegossen, aber Aussparungen und Löcher für Lüftung und Abwasserrohre vergessen. Das spätere Bohren der Löcher und die neuerliche Prüfung durch einen Statiker verzögerten den Bau und sorgten für erhebliche Mehrkosten bei den Auftraggebern. Die Glock & Kirchmöser Bau GmbH brachte möglicherweise der hohe Preis- und Wettbewerbsdruck dazu, Vorschriften und handwerkliche Qualität zu vernachlässigen. Es ist bekannt, dass einige Baufirmen das ausnutzen, sie nehmen schlechtere Qualität bei Material und Ausführung in Kauf und hoffen, dass es bis zur Bezahlung nicht auffällt.

Doch es gab viele Bauprojekte, die die Glock & Co Kirchmöser Bau GmbH starteten. Weitere Geschädigte können sich an die [email protected] wenden.

Bei dem Bau eines Hauses sind normalerweise viele verschiedene Handwerksbetriebe involviert, vom Maurer über Dachdecker, Fensterbauer, Elektriker bis hin zum Maler oder Statiker. Für den gesamten Bau und die zugehörige Baubeschreibung interessieren sich die einzelnen Handwerker eher selten. Sie konzentrieren sich auf ihr „Bauwerk“ laut Werkvertrag.