FRAUDANWALT VERWAHRT SICH HACKERANGRIFFEN

Seit zwei Wochen sieht sich die Redaktion Fraudanwalt anhaltender Hackerangriffe ausgesetzt. Vornehmlich aus Russland und der Ukraine werden servergesteuerte Hackerangriffe initiiert. Die Taktik der ausländischen Internetkriminellen ändert sich stündlich. Es wird zeitweise versucht, die Zugangsdaten der Homepage Fraudanwalt zu entschlüsseln. Für gewöhnlich geschieht dieser Vorgang mittels Servern, die jegliche Zahlen und Kennwort-Kombinationen – eine Entschließung herbei zu führen. Zusätzlich werden intensive DDos-Attacken auf die Seite fraudanwalt.com geschalten. Bis zu 1400 Anfragen pro Sekunde registrierte das Fraudanwalt-Sicherheitssystem am 20. Dezember 2016 in der Zeit zwischen 15.oo Uhr -17. oo Uhr.

Wer steckt hinter dem Angriff auf Fraudanwalt?

Die Redaktion Fraudanwalt agiert vorsorglich für Verbraucher in der Absicht, Entscheidungen und Kaufempfehlungen zu Gunsten des Käufers mittels präventiver Informationsveröffentlichung sicherzustellen und gleichzeitig Verschleierung oder gar Betrug auszuschließen. Wirtschaftskriminalität und Betrug verursachen jährlich Schaden in Milliardenhöhe in Europa. Fraudanwalt, eine Kanzlei, eine Organisation juristischer Spezialisten präferiert mittels aktiver Prävention – Betrug und Missmanagement aufzudecken und zu bekämpfen. Es geht für die „Anlegerschutzanwalte„, die windigen Anbieter von „grünen Geldanlagen“ oder den „Baupfuschern“ um viel Geld. Aufgrund dessen ist die IT-Agency dauerhaft in Alarmbereitschaft.

Anmerkung:

Denial of Service (DoS; engl. für „Dienstblockade“ oder „Dienstverweigerung“) bezeichnet in der Informationstechnik die Nichtverfügbarkeit eines Dienstes, der eigentlich verfügbar sein sollte. Obwohl es verschiedene Gründe für die Nichtverfügbarkeit geben kann, spricht man von DoS in der Regel als die Folge einer Überlastung von Infrastruktursystemen. Dies kann durch unbeabsichtigte Überlastungen verursacht werden oder durch einen mutwilligen, und oft auch absichtlichen Angriff auf einen Server, einen Rechner oder sonstige Komponenten in einem Datennetz.

Wird die Überlastung von einer größeren Anzahl anderer Systeme verursacht, so wird von Distributed Denial of Service (DDoS) gesprochen.

Was wir tun

Fraudanwalt analysiert Verbrauchermärkte, um strukturelle Missstände aufzudecken und Verbraucherprobleme öffentlich zu benennen, aber auch gleichzeitig Lösungen aufzuzeigen und für deren Umsetzung einzustehen– so lautet die Maxime unserer Arbeit. Wir wollen durch die Kraft unserer Argumente überzeugende Arbeit und Verbraucherpolitik in der Europäischen Union mitgestalten. In dieser Rolle treten wir ein für Chancengleichheit zwischen den Interessen von Unternehmen und Verbrauchern.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.