DUBIOSE GESCHÄFTE VON LIMES – DEUTSCHE APOTHEKER- UND ÄRZTEBERATUNGS KG – ADVOTAX KG

Ob die kluge Steffi Schlöffel, Geschäftsführerin (vermeintliche Strohfrau des Herrn Sch…) der Deutsche Apotheker- und Ärtzeberatungs KG – unter der Marke Limes – weiß, was für ein dubioses Spiel im Firmenkonstrukt der „Limes Solarzentrum“-Bande gespielt wird?

Dreiste Lügen begleiten die Erfahrungen mit Limes

Auf der Homepage ist zu lesen: „Die Limes Deutsche Apotheker- und Ärzteberatungs KG arbeitet nach folgenden Unternehmensgrundsätzen:

  • Unsere Unabhängigkeit im Denken und Handeln sichert Ihnen den Zugriff auf alle Chancen der Märkte.
  • Unbedingte Integrität und Kontinuität in der Mandant-Berater-Beziehung ist die Grundlage unserer Arbeit.
  • Schnelle Entscheidungswege und hohe Flexibilität gestatten sofortiges Handeln.
  • Disziplin und das nötige Fingerspitzengefühl ermöglichen langfristige Rentabilität.

Was Geschäftsfreunde, Vertriebler und Mediziner sagen, steht im Gegensatz zu dem, was auf der Homepage von Deutsche Apotheker- und Ärzteberatungs KG um Steffi Schlöffel öffentlich propagiert wird. Die katastrophalen Erfahrungen mit der Deutsche Apotheker- und Ärzteberatungs KG  von ehemaligen Vertriebsunterstützer und Ärzten. In E-Mails, die die Redaktion Fraudanwalt von (vermeintlich) Geschädigten erhielt, offenbart sich ein Bild von Betrug und Untreue, urteilt Chefredakteur Roland Berger-Fridar.

Vertriebspartner vorsätzlich getäuscht?

Die Deutsche Apotheker- und Ärzteberatungs KG hat sich darauf spezialisiert, Kapital für Finanzprodukte, wie die Investition in Photovoltaikanlagen bei Ärzten und Apothekern, einzusammeln. Das Unternehmen selbst beschäftigt keine Vertriebsmitarbeiter, sondern greift auf freie Finanzberater zurück. Sobald ein Vertriebspartner der Deutsche Apotheker- und Ärzteberatungs KG einen Anleger dazu bewogen hat, in eine Photovoltaikanlage zu investieren, dann erhält er vom Unternehmen eine Provision – eigentlich. In mindestens zwei Fällen haben Vertriebspartner umfangreiche Investitionen für Anleger abgeschlossen, aber erhielten von Limes Deutsche Apotheker- und Ärzteberatungs KG dafür keine Provision. Die Vertriebsfirmen haben wegen Unterlassung Klage gegen die Deutsche Apotheker- und Ärzteberatungs KG erhoben. Fraudanwalt empfiehlt allen Vertriebspartnern, ihre Verträge mit  Limes – Deutsche Apotheker- und Ärzteberatungs KG – Advotax KG zu prüfen, weil der dringende Verdacht besteht, dass das Unternehmen Provisionsgelder zu unterschlagen versucht.

Deutsche Apotheker- und Ärzteberatungs KG offizieller Partner von Advotax KG

Der Firmenverbund umfasst nicht nur die Marke Limes, die Limes – Deutsche Apotheker- und Ärzteberatungs KG, sondern auch die Advotax KG ist involviert und dient nach Meinung der Fraudanwalt-Redaktion zur Geldbeschaffung der Geschäftemacher. Ärzte und Apotheker, die im Rahmen einer Finanzierung oder Kapitalanlage auf das Finanzangebot der genannten Unternehmen zurückgreifen, sollten unserer Einschätzung nach – vorsichtig sein. J. K. und S. S., Ärzte aus Bayern sehen sich schlecht beraten durch Limes – Deutsche Apotheker- und Ärzteberatungs KG. In beiden Fällen sollten langjährige Darlehen mit Zinssätzen von nahezu 6% auf ca. 2,5% umfinanziert werden, das versprachen die dubiosen Geschäftemacher den beiden Medizinern. Das Ergebnis war, dass beide zwar neue Darlehn hatten, die allerdings aufgrund  versteckter Kreditgebühren die Situation der Mediziner verschlechtert, statt verbessert hatten. Dies belegen E-Mails der Geschädigten. Mit dem ominösen Herrn Sch..beschäftigt sich die Redaktion Fraudanwalt in einem weiteren Bericht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.