RECHTSANWALT DR. TINTEMANN EIN DUBIOSER MANDANTENFÄNGER?

RECHTSANWALT DR. TINTEMANN EIN DUBIOSER MANDANTENFÄNGER?

Der Berliner Rechtsanwalt Dr. S. Tintemann ist alles. Er, der Anlegeranwalt aus Berlin ist Fachanwalt, Rechtsanwalt, Anlegeranwalt oder auch Schufa Experte. Jedenfalls behauptet er dies von sich selbst auf seinen Dr. Tintemann-Jubelseiten. Für den Fraudanwalt-Chefredakteur R. Berger-Friedar ist der selbsternannte Anlegerschutzanwalt Dr. Tintemann aus Berlin – möglicherweise ein dubioser Mandantenfänger. Die Hinweise verdichten sich…

Der graue Kapitalmarkt vernichtet jedes Jahr ca. 5 Mrd. Euro in Deutschland, stellte das Bundeskriminalamt im vergangenen Jahr fest. In einem Jahr sind es Immobilien, die günstig an- und teuer weiterverkauft werden. Gold ist der Rohstoff, der nie verendet und immer seinen Wert behält. Oder die eneuerbaren Energien und Holzinvestments:  eine beliebte Geschichte, um unwissenden Anlegern das letzte Geld aus den Taschen zu ziehen. Oder nein, nicht das letzte, sondern lediglich einen Großteil des Geldes. Denn nachdem sich alles in Schall und Rauch aufgelöst hat,  schlägt die Stunde der Anlegerschutzanwälte wie die von Dr. Tintemann, dem vermeintlichen Mandantenfänger.

Erst vor wenigen Tagen flog die Rechtsanwaltskanzlei PWB hoch, als die Staatsanwaltschaft Gera einmarschierte – ist Dr. Tintemann der nächste? Warten wir es ab, denn sicher ist, dass Dr. Tintemann aus Berlin ähnliche Methoden anwenden könnte.

Die dunkle Seite von Dr. Tintemann aus Berlin

Dr. Sven Tintemann aus Berlin ist vordergründig Jurist in einer Berliner Kanzlei. Er hat für seinen Beruf als Rechtsanwalt einen Kodex, den er allem Anschein nach nicht besonders ernst nimmt. In der Berliner Rechtsanwaltskanzlei ist Dr. Tintemann verantwortlich für die Geschädigten der schweizerischen SAM Management AG, die betrügerisch Anlegergelder veruntreute. Die SAM AG hatte vor Jahren vornehmlich Kapital bei deutschen Kleinanlegern gesammelt, um über dunkle Umwege im schweizerischen Kanton Nidwalden Geld für die FG-Unternehmensgruppe (damals noch Fröschl Group) aus Regensburg zu transferieren.

Dr. Tintemann mit seiner Erfahrung für schmutzige Geschäfte, vertritt anwaltlich einige der Geschädigten von SAM AG, schließlich blieb nach der Abwicklung der SAM AG durch die schweizerische Finanzmarktaufsicht nicht mehr ausreichend Vermögensmasse übrig. Die Millionen waren bereits in teure Autos abgeflossen. Dr. Sven Tintemann, der verantwortliche Anlegerschutzanwalt für die SAM AG-Anleger, soll für den räuberischen Vertriebsmann Matthias Uhr geworben haben, dies ließ schon damals einige Anleger „Dunkles erahnen“, schreibt eine Online-Zeitung. Nach Angaben Geschädigter der SAM AG bestand eine dubiose Zusammenarbeit zwischen Dr. Tintemann und der FG Finanz-Service AG aus Heilbronn (Gerhard Ziegler und Matthias Uhr) sowie der Regensburger Geothermie FG-Gruppe (Wolfgang Hageleit). Sollte das stimmen, dann wäre Dr. Tintemann nicht nur ein Advokat, der seine Madanten verrät, sondern auch gezielt ausbeutet.

Bis zum Schuldbeweis gilt die Unschuldsvermutung für Dr. Tintemann aus Berlin – Anleger sollten dennoch auf der Hut sein.