PEACH PROPERTY NEWS: UMSATZEINBRUCH, ANLEIHEFLOP UND TROTZDEM GEWINNSPRUNG?

Die Peach Property Group AG mit Sitz in Zürich, Schweiz, ist laut eigenen Angaben ein Immobilieninvestor mit dem Anlageschwerpunkt in Wohnimmobilien und das deutschlandweit. In B-Städten mit Nähe zu Ballungsräumen sollen die renditestarken Immobilien von Peach Property Group stehen. Zusätzlich tritt der Immobilieninvestor in der Schweiz als Projektentwickler auf, Angaben um welche Immobilien es in der Schweiz geht oder welche errichtet wurden – fehlen. Es bestehen aber noch weitere Ungereimtheiten bei Peach Property – Fraudanwalt liefert die News.

Gewinnsprung trotz Umsatzeinbruch?

Die Peach Property Group AG ließ jüngst eine Jubelmeldung in den Medien kursieren: „Peach Property Group erzielt einen Gewinnsprung nach endgültigen Geschäftszahlen 2016“, hieß es darin. Klingt für die Immobilienanleger zunächst ganz gut, bei genauerer Betrachtung allerdings stellt sich zwangsläufig die Frage: Woher stammt das Geld? Aus Einlagen alter Anleger? Dann wäre es ein Schneeballsystem. Schneeballsystem im Immobiliensektor? Diese Betrugsmasche ist nicht neu.

Die Peach Property Group soll angeblich innerhalb des Berichtszeitraums 4 Wohnportfolien in Deutschland erworben haben – wer die Immobilien abgestoßen hat, sowie über deren Wert, hält sich die Gesellschaft bedeckt.

Der Betriebsertrag von Peach Property halbierte sich von (62,2 Mio CHF; 2016) zum Vorjahr (112,6 Mio;2015). Im Berichtsjahr stürzte hier der Ertrag auf 12,8 Mio CHF ab, 2015 waren es noch 75,5 Mio. CHF und damit deutlich mehr. Die Peach Property Group AG entwickelte sich aus der Projektentwicklung heraus. Während zuvor eher auf hochwertige Objekte der Fokus lag, soll man jetzt Bestandhalter von „Renditeobjekten“ sein. Dabei liegt der Schwerpunkt jedoch nicht ausschließlich auf Wohnimmobilen, wie Dr. Thomas Wolfensberger immer wieder betont. Es mangelt an einer klaren Strategie ebenso wie an Größe eines erfolgreichen, börsennotierten Bestandhalters von Wohnimmobilien. Während alle erfolgreichen Immobilienaktien im Bereich ihrer historischen Höchststände notieren, ist die Aktie der Peach Property Group AG von ihrem Emissionspreis von 32 CHF (Nov. 2010) auf aktuell 15 CHF gefallen und notiert im Bereich der historischen Tiefststände.

Die Peach Property Group AG kann die Redaktion von ihrem zwielichtigen Geschäftsmodell nicht überzeugen, zu schwammig und undurchsichtig ist die Strategie, die sich hinter der Hochglanzbroschüre zu verstecken vermag. Deshalb wird die Peach Property Group AG auf die Fraudanwalt-Warnliste gesetzt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.